DARK CITY



Dark City ist ein Verein zur Förderung künstlerischer und kultureller Aktivitäten und seit Jänner 2007 aktiv. Die Arbeit des Vereins hat den Fokus auf zeitgenössisches und interdisziplinäres Kunstschaffen gelegt und versucht - neben temporären Projekten - seit Dezember 2016 mit RAUM8 einen nachhaltigen und spannenden Beitrag zur österreichischen Kulturlandschaft zu leisten. Grenzen verschiedener Kunstparten werden mit den einzelnen Projekten ausfindig gemacht und hinterfragt.

 

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt. Immer wieder wurden junge Kunstschaffende neben bereits etablierten Profis in die Projekte eingebunden, denn dem Verein ist es, im Sinne von Nachhaltigkeit, ein Anliegen den jungen Kunst- und Kulturschaffenden eine Chance und somit „Starthilfe“ zu geben.
Dark City ist überall, regionale/geografische Eingrenzungen von Künstlerinnen und Künstlern mit denen kooperiert wird gibt ist daher nicht. Zentral sind für den Verein die Vernetzung, das Bilden von Synergien und Solidarität. Neben dem gemeinsamen Arbeiten an Projekten mit Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Sparten, ist es ein Anliegen des Vereins auch Arbeitsorte zu schaffen, und so Gedankenaustausch unter der Kunstschaffenden anzuregen. Prozess und Ergebnis sind gleichwertig. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler aller Sparten sollen bereits zu Lebzeiten Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfahren. Kommunikation über den Kunstbetrieb hinaus ist dafür entscheidend.

 

Wichtig ist es uns daher, einen möglichst barrierefreien Zugang zur zeitgenössischen Kunst zu schaffen, und so Kunst als wirklichen und wesentlichen Bestandteil der Gesellschaft zu kommunizieren - fernab von Elfenbeintürmen. So wollen wir ein spannendes Programm für Kunstinteressierte zeigen, und zugleich neue und jüngere Publikumsschichten für Gegenwartskunst begeistern.